Archiv der Kategorie: Debitismus

Irrlehren der Wirtschaftswissenschaft: Geldschöpfung

- Kredit ist kein Geld -

Auf die Schnelle* nachstehende Verweise auf eine alles in allem lesenswerte Artikelserie eines Blogs Namens "politische analyse". * Auch ich bin im debitistisch bedingten Hamsterrad gefangen. Zeit ist daher ein kostbares Gut und nicht immer für alles Wünschenswerte ausreichend vorhanden. Irrlehren der Wirtschaftswissenschaft: Geldschöpfung (Teil 1) Irrlehren der Wirtschaftswissenschaft: Geldschöpfung (Teil 2) Irrlehren der Wirtschaftswissenschaft: Geldschöpfung (Teil 3). Eine Weiterlesen [...]

Nullzinspolitik

Ich kann es nicht mehr hören! Zu allen möglichen Gelegenheiten und aus allen möglichen Richtungen bekommen wir mitgeteilt, dass eine "Nullzinspolitik" betrieben wird. Was für ein Unfug!Ich erläutere meine Standpunkte am Beispiel AFD. In deren Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 steht folgendes: Die EZB sollte eine zweite Bundesbank sein. Stattdessen betreibt sie eine Währungspolitik der unwirtschaftlichen Zinsen (Nullzinspolitik). ... Eine Politik der künstlich herbeigeführten Weiterlesen [...]

Gläubiger des Staates / Bundes: Banken

Auf die Schnelle ...Im Jahr 2009 verhielt es sich gemäß Wikipedia wie folgt: "Deutschland ist zu circa 40 % bei inländischen Gläubigern verschuldet, circa 60 % der deutschen Verschuldung sind Auslandsschulden. Die inländischen Gläubiger sind zu etwa zwei Dritteln inländische Kreditinstitute und zu einem Drittel Nichtbanken (Versicherungen, Unternehmen, aber auch Privatpersonen)" Im 3. Quartal 2017 sahen die Zahlen ähnlich aus (Bundesbank, Monatbericht Januar 2018).Nach der Finanzagentur Weiterlesen [...]