Corona-Potpourri 3 (Jan. 24 bis ??)

(wissenswertes zu Corona / COVID-19 / SARS-CoV-2)

Vorbemerkungen / Inhalt

Corona-Potpourri, wie der Name schon sagt: Allerlei, Kuddelmuddel, Mischmasch, Vielerlei. Hier wird alles Mögliche zur Sache Corona / SARS-CoV-2 / COVID-19 dargeboten.

Der Vollständigkeit halber noch der Verweis auf weitere Seiten von mir zu diesem Thema:

 

16.05.2024:
Aus verschiedenen Gründen werde ich zukünftig eine regelmäßige, wöchentliche Aktualisierung nicht mehr hinbekommen. Also bitte nicht wundern, wenn hier alles etwas unregelmäßiger abläuft.

 

08.06.2024:
Ich habe ein paar technische Probleme, die ich vermutlich nicht vollständig gelöst bekomme. Ich bitte daher etwaige Merkwürdigkeiten insbesondere bei den Formatierungen zu entschuldigen.

 

Inhalt

Juni 24

Juni 2024

  • – RKI-Files: ‘Keine fachliche Grundlage zur Empfehlung der FFP2- Maske’
    – KRIEG IN DEUTSCHLAND – WIR WERDEN VORBEREITET
  • – RKI-Experten: “Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt”
    – An Frieden nicht interessiert: Erneut ignoriert der Westen Verhandlungsinitiativen Putins
Mai 24

Mai 2024

  • – Aus den Protokollen des CoronaexpertInnenrates (VI): “47 % Geboosterte auf Intensivstationen”
    – Corona-Aufarbeitung: Zeugnis von Dr. Aseem Malhotra vor einem finnischen Gericht
  • – Themenfremd: Das europäische Stromversorgungssystem – Risiken von “System Split” und “Blackout” steigen – Redispatch
    – Corona-Impfung: Jungen Gesunden bleiben nur Risiken und Schäden – Die bisher grösste Studie zeigt: Geimpfte haben ein leicht erhöhtes Risiko für Blut-, Herz- und Nervenerkrankungen.
    – Britisches Unternehmen bestimmt über Werbeeinnahmen von Online-Medien – Regierungskritische Magazine sollen „finanziell ausgehungert“ werden / Deutsche Steuergelder fließen in das Programm / Gründer ist Ex-US-Geheimdienstler
April 24

April 2024

  • – Ungeschwärzter Vertrag EU-Pfizer: Wirksamkeit, Nebenwirkung und Langzeitfolgen unbekannt
    – Bischöfliche Treueide ggü. Land und Staat
  • – Christian Drosten: Aufklärung im Sinne der Regierung
    – US-Enthüllungs-Journalisten: Correctiv ist Einflussagent des Staates
    – Die Astrophysikerin warnt vor der kommenden kleinen Eiszeit: “Sie hat bereits begonnen”
  • Manifest für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland
  • Das Beste aller Deutschlands
März 24

März 2024

  • – CORONA: Es soll hochskaliert werden – Die im März 2020 verkündete Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“ … gründet auf der politischen Anweisung eines externen Akteurs
    – Helmut Schmidt zur NATO
  • – Lauterbach bastelt sich Impf-Expertenrat aus Ignoranten und Dilettanten
    – Sonderbericht zur Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit der Stromversorgung
Feb. 24

Februar 2024

  • Themenfremd / indirekt Corona: Fake: Selenskyj erschien im Vatikan und trug einen Pullover mit ,,Nazi-Symbolen“; stopfake.org
  • Plötzlich und unerwartet verstorben – Impfopfer sind nicht vergessen
  • – Einige interessante Corona-Links (z. B. Japan, Malaysia, Philippinen: «Impfung» muss sofort vom Markt genommen werden!)
    – Der WDR ist nun Verschwörungstheoretiker
  • – Habeck zerstört sich live im TV
    – DIE GEHEIMAKTE DES CORONA-‘EXPERTENRAT
Jan. 24

Januar 2024

  • – Ein paar Corona-Links
    – Tim Schnitger (CDU) mit einer Wutrede zum Ukraine-Konflikt
    – Der deutsche Politiker Willy Wimmer im Jahr 2014: «Die USA und die NATO tragen die Fackel des Krieges nach Russland»
  • – Mir kommt die Galle hoch!! Themenfremd: Die Journalistin Ulrike Herrmann (taz) träumt vom Umsturz und einer Öko-Diktatur
    – Bestatterin packt aus: Jetzt kommt alles ans Licht | unzensiertes Interview mit Marlies Spuhler
  • Wider dem Vergessen:  ‘Richtig Erinnern: Wichtiger Teil der Aufarbeitung – Ausgrenzung’

 

JUNI 2024

15.06.2024
- RKI-Files: 'Keine fachliche Grundlage zur Empfehlung der FFP2- Maske'
- KRIEG IN DEUTSCHLAND – WIR WERDEN VORBEREITET!

Zu den “RKI-Files / COVID-19-Krisenstabsprotokollen” (HIER im Original):

In den Vorbeiträgen wurde bereits einiges dazu gesagt. Aber insbesondere das Thema FFP2-Masken muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Insofern sind auch “Doppelungen” von einigen Zitaten

Folgender Artikel behandelt die Materie bzw. Misere :-).

 

RKI-Files: „Keine fachliche Grundlage zur Empfehlung der FFP2- Maske“

Zu Corona-Zeiten mussten Millionen Menschen FFP2-Masken tragen, die Polizei kontrollierte die Einhaltung der Maskenpflicht mit aller Härte. Das Robert Koch-Institut hat die FFP2-Masken aber so nicht empfohlen – im Gegenteil.

 

Die wichtigsten Zitate aus den RKI-Files muss ich hier einfach dokumentarisch festhalten – auch wenn sie im verlinkten Artikel aufgeführt sind. Alles, was damals, ohne Wissen der RKI-Files, von “Corona-Leugner & Co” 😉 – einschließlich mir, was musste ich mir dazu alles anhören 🙁 – kritisch angemerkt wurde, wird bestätigt.

Um es eindeutig klarzustellen, die Aussagen stammen vom RKI!

(In den Klammern ist das Datum des jeweiligen Protokolls aufgeführt)

 

„Die Anwendung von FFP Masken in der allgemeinen Bevölkerung wird nicht empfohlen.“ (29.07.2020)

„Stellungnahme zu FFP2-Masken in Allgemeinbevölkerung: Anwendung von FFP2-Masken setzt Schulung voraus, da komplexer in der Anwendung als MNS (Mund-Nasen-Schutz), selbst mit Schulung viel Fehlanwendung u.a. bei med. Personal, Maske muss individuell angepasst werden.“ (23.10.2020)

“Schaden von FFP2-Masken überwiegt ggf. Nutzen” (23.10.2020)

„FFP2-Masken sind eine Maßnahme des Arbeitsschutzes/ Wenn Personen nicht geschult/qualifiziertes Personal sind, haben FFP2 Masken bei nicht korrekter Anpassung und Benutzung keinen Mehrwert.“ (30.10.2020)

„Es gibt keine Evidenz für die Nutzung von FFP2-Masken außerhalb des Arbeitsschutzes, dies könnte auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.“ (30.10.2020)

„Bisherige Studien zur Wirksamkeit von FFP2-Masken sind daran gescheitert, dass Masken nicht oder nicht korrekt getragen wurden, ihr Nutzen sollte auf Arbeitsschutz von Personen die mit infektiösen Patienten arbeiten begrenzt bleiben.“ (30.10.2020)

„Falls Fragen zu FFP2-Masken für Risikogruppen kommen: diese können den Risikogruppen nicht auf Dauer zugemutet werden. Sind nur für die unmittelbare, medizinische Arbeit vor Ort und für einen begrenzten Zeitraum gedacht (nach 75 Minuten Tragen sollte eine 30-minütige Pause eingelegt werden).“ (02.11.2020)

„Überprüfung Maskenempfehlung (Bayern Pflicht FFP2-Masken im ÖPNV & Einzelhandel): Es gibt keine Änderung der bereits bekannten Evidenz zum Tragen von FF2 in der Allgemeinbevölkerung. Die Passform/der Dichtsitz um eine Eindämmung zirkulierender respiratorische Erreger zu gewährleisten muss sichergestellt werden. Bei nicht korrekter Anwendung ist ein Eigenschutz, der über einen Effekt eines korrekt getragenen MNS hinausgeht nicht vorhanden.“ (15.01.2021)

„Internationale Empfehlungen sehen das Tragen von FFP2 in der Allgemeinbevölkerung nicht vor bzw. sprechen sich explizit dagegen aus. WHO: Überarbeitung der Empfehlung z.Zt. nicht vorgesehen.“ (15.01.2021)

„Das Tragen von FFP2 benötigt eine arbeitsmedizinische Einschätzung (gesundheitsmedizinische Risikoprüfung) und kann mit Risiken (Dermatosen etc.) einhergehen.“ (15.01.2021)

Das RKI empfiehlt weiterhin FFP2 prioritär für medizinisches Personal. Keine explizite Empfehlung/ Verbot für das Tragen in anderen Bevölkerungsgruppen.“ (15.01.2021)

„Keine fachliche Grundlage zur Empfehlung FFP2-Maske für die Bevölkerung vorhanden, daher Warnung vor unerwünschten Nebenwirkungen hinzufügen.“ (18.01.2021)

 

Wir wissen alle, was die Politik im Verbund mit den Medien und – ganz wichtig – der in vorauseilendem Gehorsam lebenden Mehrheit der Bevölkerung daraus gemacht haben: den heiligen Gral der Corona-Bekämpfung, strafbewehrt und sozialer Ausschluss bei Nichtbeachtung. Das RKI war offenkundig tatsächlich schuldlos!

DAS ist eines DER Probleme in Deutschland: Früher saßen zur Entscheidungsfindung ein Politiker, ein BWL’er und acht Fachleute am Tisch. Heut treffen fünf Politiker, drei BWL’er und zwei Fachleute die Entscheidungen. Dabei kann nicht gutes herauskommen! Wie konnte es nur so weit kommen?

Das Thema FFP 2 Masken steht stellvertretend für so viele Dinge, die sich von “bösartigen Verschwörungen” zur Realität entwickelten.

Wie auch immer, die Diskrepanz zwischen den RKI Bewertungen und der damaligen Realität ist eklatant. Wäre das nicht eine Aufarbeitung wert? Wären diese Aussagen des RKI nicht zumindest eine wie auch immer geartete “Sondersendung” o. Ä. der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (ÖRR) wert? Sollten dazu nicht ein paar Politiker befragt werden?

Was für “Klopse” sind noch in den RKI-Files vorhanden? Es handelt sich hierbei um etwas über 2.500 Seiten, unmöglich, für einen Laien effektiv durchzuackern. Der ÖRR mit seinem 10 Mrd. Euro Budget könnte sich jedoch ruhig mal dazu herablassen.

Wo ich gerade dabei bin: Wer da draußen weiß überhabt, dass die RKI-Files existieren? Mindestens wären ein paar ausführlichere Meldungen dazu angebracht gewesen, wenn der “Bildungsauftrag” der ÖRR tatsächlich ernst genommen werden würde. Abgesehen davon, dass sich der ÖRR von vornherein hätte darum kümmern müssen, und nicht eine Privatperson mit eigenen 15.000 Euro.

Ich behaupte mal, so gut wie niemand weiß über die Existenz der RKI-Files Bescheid.  Und warum nicht? Wegen eines Übermaßes an Berichterstattung? Wegen eines kaum zu stillendem Interesse der Bevölkerung an Dingen außerhalb ihrer eigenen, kleinen Scheuklappenwelt?

 

Eine wahre Begebenheit zum Thema Maske tragen

Apropos “und kann mit Risiken (Dermatosen etc.) einhergehen” und “Warnung vor unerwünschten Nebenwirkungen hinzufügen”.

Bei uns im Büro wurde strikte Maskenpflicht angeordnet, sobald man sein eigenes Büro verlässt bzw. jemand das Büro betritt.

Kurz nach der Einführung der Maskenpflicht bekam eine Kollegin heftigen Ausschlag / sehr starke Rötungen / Ekzem (was auch immer), vor allem im Gesicht und am Hals, weniger an den Armen. Das sah nicht gut aus; nach Ihren Aussagen auch tlw. ziemlich schmerzhaft (“brennt wie Feuer”).

Es folgte das volle Programm: über Wochen / Monate Schlafstörungen aufgrund der Beschwerden, mehrfach Besuche beim Arzt, Kortison etc.; die Frau war bald ziemlich unten.

Der Gedanke, das Maske tragen als Ursache zu identifizieren, kam sogar relativ früh (vor allem nach einem Gespräch mit mir :-)).

An diesem Punkt wurde jedoch die Folge des allgemeinen Drucks der ganzen Corona-Maßnahmen aktiviert. Sie hat viele zu lange damit gewartet, einfach mal Test halber die Maske über einen längeren Zeitraum nicht zu tragen, um zu sehen, ob es wirklich daran liegt (sicher kann man sich bei so etwas ja nie sein). Andere Zeiten, andere Gelegenheiten, sie hätte sofort entsprechende, halbwegs plausible Gegenmaßnahmen gestartet. Nicht bei Corona, sie quälte sich erst mal durch.

Irgendwann war es dann einfach zu viel und sie brauchte nach Rücksprache mit unserer Chefin zumindest im Büro die Maske nicht mehr aufzusetzen. In der restlichen Welt (Einkaufen, Tanken usw.) war das nicht so einfach. Details kenne ich nicht, sie hat jedoch versucht, die Maske nach Möglichkeit zu vermeiden (bspw. ist nur noch ihr Mann einkaufen gegangen, solche Dinge). Siehe da, mit der Zeit gingen die Beschwerden merkbar zurück. Als die Maskenpflicht dann endlich viel hat es nicht allzu lange gedauert und es ist tatsächlich alles verschwunden.

Der wesentliche Punkt für mich ist nicht, ob die Maske tatsächlich die Ursache war oder nicht. Der Umgang mit den Gegenmaßnahmen bzw. das viel zu späte Starten derselben ist das Entscheidende. Es hätte viel Leiden und Kosten (Ärzte, Medikamente kosten reichlich Geld!) vermieden werden können, wenn das “Corona-Angst-Milieu” mit entsprechendem sozialem und strafrechtlichem Druck nicht dermaßen fest im Hirn verankert gewesen wäre.

Dabei hätte ihr auch ohne Maske gar nichts passieren können, sie war ja dann irgendwann zweifach geimpft und zusätzlich geboostert :-).

 

KRIEG IN DEUTSCHLAND – WIR WERDEN VORBEREITET

Soll niemand sagen, man konnte es nicht kommen sehen! Und immer weiter fleißig die Kriegstreiber CDU, SPD, FDP, Grüne wählen.

Dirk Müller: Konkrete Vorbereitungen – Krieg auf deutschem Boden – Es ist Zeit, Nein zu sagen!

 

06.06.2024
- RKI-Experten: 'Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt'
- An Frieden nicht interessiert: Erneut ignoriert der Westen Verhandlungsinitiativen Putins

Zu den “RKI-Files / COVID-19-Krisenstabsprotokollen”:

RKI-Experten: “Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt”

Zu Beginn der ersten Impfkampagne erklärten die RKI-Experten, dass die “Impfstoffwirkung noch nicht bekannt” sei. Acht Wochen später waren bereits über fünf Millionen Menschen geimpft.

Der Artikel zitiert aus den Protokollen, welche im Original HIER eingesehen werden können. Nachstehend einige Auszüge aus dem Artikel bzw. den Protokollen:

Protokoll vom 2. Mai 2020:

„Kollateralschäden: Insbesondere alte und hochalte Personen in häuslicher Pflege oder entsprechenden Einrichtungen formulieren, dass sie die Kollateralschäden der sozialen und physischen Distanzierung als schlimmer empfinden als ihre Angst vor einem möglichen Tod an COVID-19.

In diesem Zusammenhang: Beim ZDF ist Folgendes zu lesen:

Von Einsamkeit bis Depressionen: Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen haben einen negativen Einfluss auf die psychische Gesundheit von Kindern.

Hat alles keine Socke interessiert. Man kann ja schließlich nicht alles vorausahnen [Ironie aus].

Protokoll vom 8. Januar 2021:

„Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt“ und „Dauer des Schutzes ist ebenfalls unbekannt“

Was der oben verlinkte Artikel dazu allerdings nicht erwähnt, ist, dass diese Punkte unter der Überschrift Evidenzlage stehen. D. h., es geht hier m. A. n. um eine Realitätsprüfung, also den Abgleich der realen Impfwirkungen mit den theoretisch zu erwartenden Wirkungen. M. E. ein völlig legitimer, wenn nicht sogar definitiv notwendiger Vorgang. Da zu diesem Zeitpunkt jedoch nur sehr wenige bereits geimpft waren (siehe hier), konnte das RKI dazu einfach noch keine Aussage treffen. Das ist alles. Der Artikel ist in diesem Punkt mindestens “unsauber”.

Zur Impfstoffwirkung noch mal das ZDF: Ex-Kanzleramtsminister Braun gesteht ein, dass …

… die Bundesregierung anfangs die Wirkmächtigkeit der Impfstoffe zu hoch eingeschätzt habe. Man sei davon ausgegangen, dass Geimpfte auch vor Ansteckungen sicher seien.

Nur anfangs? Egal; Umkehrschluss: die Impfstoffe schützen nicht vor Ansteckung. Auch dies war nichtsnutzigen Verschwörern relativ früh klar. Zumindest in meinem Umfeld wollte das aber Keiner hören.

Protokoll vom 21. Oktober 2020:

„Kritisch diskutiert wird Maskenpflicht für Grundschüler, evtl. Langzeitfolgen.“

“Kritisch” hat die Politik offensichtlich nicht interessiert. Das wurde daraus:

Maskenpflicht Grundschulen

 

Protokoll vom 4. Mai 2020:

“Das dauerhafte/ vermehrte Tragen von Masken kann auch Schaden bringen.”

Wer hätte das gedacht?

Für berufliche Tätigkeiten, bei denen FFP2-Masken ohne Ausatemventil getragen werden müssen, gibt die DGUV-Regel 112-190 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) „Benutzung von Atemschutzgeräten“ einen Anhaltswert vor: Für gesunde Erwachsene wird dort bei mittlerer Aktivität eine Tragezeit von 75 Minuten und eine Tragepause von jeweils 30 min empfohlen.

Und was ist mit Grundschulkindern?

Protokoll vom 13. März 2020:

Rolle der Kinder als Überträger
Herr Spahn hat angeordnet, dass eine Passage zu Schulschließungen in die Kriterien für die Risikoeinischätzung von Großveranstaltungen eingefügt wird.
To Do: Einfügen der Passage in die Risikoeinschätzung für Großveranstaltungen, FG32

Soviel zur Unabhängigkeit des RKI!

Protokoll vom 03. Februar 2021:

Kommunikation BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Insgesamt könnte eine Kampagne zu den AHA-Regeln (mit Hintergrund: Begründung und Erklärung) auffrischend wirke.

Bspw. in Form von Spots in Radio und TV (die öffentlich-rechtlichen Medien in die Pflicht nehmen)

In die Pflicht nehmen? Du meine Güte! So viel zum Thema Unabhängigkeit der öffentlich-rechtlichen Medien.

Ich bin ungeimpft. Das hat Gründe! Alles vorstehende – und vieles mehr – war, wenn man es denn wollte, bereits sehr frühzeitig offensichtlich.

Raus aus der schönen Traumwelt!!


Apropos Traumwelt. Vielleicht ist die “bösartige Fratze Russland” ja auch ein indoktrinierter Teil der Traumwelt?

An Frieden nicht interessiert: Erneut ignoriert der Westen Verhandlungsinitiativen Putins

Vergangene Woche meldete die Agentur „Reuters“, gestützt auf fünf hochrangige russische Quellen, dass der russische Präsident Wladimir Putin bereit sei, den Krieg in der Ukraine mit einem Waffenstillstand zu unterbrechen, der die derzeitigen Frontlinien anerkenne.

 

MAI 2024

24.05.2024

- Aus den Protokollen des CoronaexpertInnenrates (VI): '47 % Geboosterte auf Intensivstationen'
- Corona-Aufarbeitung: Zeugnis von Dr. Aseem Malhotra vor einem finnischen Gericht

Aus den Protokollen des CoronaexpertInnenrates (VI): “47 % Geboosterte auf Intensivstationen

In diesem Artikel ist folgender Ausschnitt aus den Protokollen des Coronaexpertenrates vom 22.03.2022 aufgeführt:

 

47 Prozent Geboosterte auf Intensivstation.jpg

 

So, so, 47 % Geboosterte (3-fach-Geimpfte) auf Intensivstationen.
Diese Aussage stammt vom Expertenrat der Bundesregierung, nicht etwa von verschwurbelten “Corona-Leugnern”.

Unabhängig von Impfquoten, Altersklassen der Betroffenen oder sonst welchen statistischen Einflussparametern: Ein derart hoher Anteil an Geboosterten an intensivstationären Behandlungen hätte nie und nimmer zustande kommen dürfen – wenn die Impfstoffe tatsächlich den propagierten Heilsversprechen gefolgt wären.

Und dies ist kein einmaliges Ereignis, wie hier aus den Daten der Helios Kliniken hervorgeht. Wahrscheinlich hat Helios deshalb – nach anfänglicher Euphorie über die toll wirksamen Impfstoffe – im Mai 2022 die Berichterstattung eingestellt; die Daten waren einfach dauerhaft zu schlecht.

Die Boosterungen starteten im November / Dezember 2021. Im Februar / März 2022 waren bereits etwa 55 % bis 57 % der Bevölkerung 3-fach geimpft; danach kam nicht mehr viel (siehe Grafik unten). D. h. der Großteil der gesamten Boosterungen war im Februar / März 2022 bereits erledigt.
Diese hohe Anzahl an Boosterung wurden also gerade mal ein bis vier Monat(e) vor der Aussage des Expertenrates vom 22.03.2022 durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Impfstoffe für die große Mehrheit der 3-fach-Geimpften eigentlich ihre volle Wirkungskraft entfalten müssen.

Und trotzdem waren 47 % der Personen auf den Intensivstationen geboostert! Wie passt das zusammen?

Und schon wieder: “Etwas ist faul im Staate Dänemark.” Dieser intensive Fäulnisgeruch ist zu der gesamten Corona-Geschichte einfach nicht wegzubekommen.

 

Impfquote


Corona-Aufarbeitung: Zeugnis von Dr. Aseem Malhotra vor einem finnischen Gericht

[…] Kampf gegen die Impfpflicht im Gesundheitswesen

Für mich hatte das zu diesem Zeitpunkt weder eine ethische noch wissenschaftliche Rechtfertigung, denn sicherlich war nach dem Sommer 2021 klar geworden, dass der COVID-mRNA-Impfstoff weder eine Infektion stoppte noch eine Übertragung verhinderte. […]

Er sagte, die meisten meiner Kollegen erhielten ihre Informationen über Nutzen und Schaden des Impfstoffs von der BBC. Das wurde auch von der ehemaligen Vorsitzenden der CDC in den Vereinigten Staaten, Rochelle Walensky, repliziert, die in einem späteren Interview sagte, dass ihr anfänglicher Optimismus hinsichtlich der Vorteile der Impfstoffe von CNN-Nachrichtenberichten stammte. Ich erwähne das nur, um zu betonen, dass wir alle unsere Verwundbarkeit in Bezug darauf akzeptieren sollten, woher wir Gesundheitsinformationen erhalten. Selbst Ärzte, Politiker, Richter und Anwälte werden alle massiv von den Mainstream-Medien beeinflusst. […]

Die Gefährlichkeit der Impfung

Die kritischste Untersuchung, die zu diesem Thema veröffentlicht wurde und die meines Erachtens von allen Gerichten anerkannt werden sollte, wurde im August 2022 in der Zeitschrift Vaccine veröffentlicht. Diese Untersuchung wurde von einigen der weltweit führenden und vom Einfluss der Pharmaindustrie unabhängigen Forschern durchgeführt. Diese Forschung war in der Lage, die originalen randomisierten Studien von Pfizer und Moderna erneut zu analysieren. Sie konnten dies tun, weil neue Informationen auf der Website der FDA und der kanadischen Gesundheitsbehörde verfügbar gemacht wurden. Die Schlussfolgerungen dieses Papiers sind wirklich sehr beunruhigend. Die Originalstudien, die zur behördlichen Zulassung dieser Impfstoffe führten, zeigten, dass man mit höherer Wahrscheinlichkeit einen schweren Schaden durch die Impfung erleidet – genauer Hospitalisierung, lebensverändernde Ereignisse oder Behinderungen – als dass man mit COVID ins Krankenhaus eingeliefert würde. […]


Aber ansonsten ist im besten aller Deutschlands alles in Ordnung.

16.05.2024

- Themenfremd: Das europäische Stromversorgungssystem - Risiken von 'System Split' und 'Blackout' steigen
- Corona-Impfung: Jungen Gesunden bleiben nur Risiken und Schäden - Die bisher grösste Studie zeigt: Geimpfte haben ein leicht erhöhtes Risiko für Blut-, Herz- und Nervenerkrankungen.
- Britisches Unternehmen bestimmt über Werbeeinnahmen von Online-Medien - Regierungskritische Magazine sollen „finanziell ausgehungert“ werden / Deutsche Steuergelder fließen in das Programm / Gründer ist Ex-US-Geheimdienstler

Das europäische Stromversorgungssystem – Risiken von ‘System Split’ und ‘Blackout’ steigen

Der enorme Zubau von Photovoltaikanlagen im vergangenen Jahr in vielen europäischen Ländern hat dazu geführt, dass es seit Februar immer häufiger zu starken Strompreisschwankungen kommt.

 

Für Nachstehendes zunächst eine Definition (aus Wikipedia):

Redispatch ist im Bereich des Stromhandels ein Eingriff zur Anpassung der Leistungseinspeisung von Kraftwerken auf Anforderung des Übertragungsnetzbetreibers mit dem Ziel, auftretende regionale Überlastungen einzelner Betriebsmittel im Übertragungsnetz zu vermeiden oder zu beseitigen. Diese Maßnahme kann sowohl innerhalb einer Regelzone als auch darüber hinausgehend im Verbundnetz angewendet werden. Eine regional begrenzte Überlastung, beispielsweise einer Freileitung, kann durch die Absenkung der Wirkleistungseinspeisung eines oder mehrerer Kraftwerke bei gleichzeitiger Steigerung der Wirkleistungseinspeisung anderer Kraftwerke erreicht werden, wobei die gesamte Wirkleistung im Stromnetz in Summe in etwa konstant bleibt. Dieser Vorgang der kurzfristigen Veränderung der Lastaufteilung und Kraftwerkseinsatzplanung zwischen Kraftwerken wird als Redispatch bezeichnet.

Zum Redispatch ist auf der Seite Berichte zum Netzengpassmanagement der Bundesnetzagentur im Bericht Zahlen zu Netzengpassmanagementmaßnahmen – Viertes Quartal 2023 folgendes aufgeführt:

Tabelle 2: Netzengpassmanagementmaßnahmen der Jahre 2019 bis 2023:

Redispatch
Menge Marktkraftwerke GWh
(GWh: Gigawattstunde)

2019: 13.323

2020: 16.561

2021: 20.405

2022: 24.115

2023: 33.148

In den letzten vier Jahren hat sich die zur Stabilisierung des Stromnetzes erforderliche Strommenge mehr als verdoppelt!

Zugegebenermaßen bin ich wahrlich kein Experte und kenne mich daher im Detail nicht aus. Aber auch als Laie ist erkennbar, dass sich in den vergangenen Jahren offensichtlich etwas drastisch verändert hat.
Strom ist das Wasser und Brot zum Funktionieren einer Gesellschaft; NICHTS, aber auch GAR NICHTS darf die jederzeit gesicherte Versorgung gefährden.

Aus Redispatch 3.0: Regulatorischer Rahmen, Markt- und Produktdesign (Oktober 2022):

Durch den Wegfall konventioneller Kraftwerke wird der Mangel an positivem Redispatch-Potenzial vor allem in Süddeutschland verstärkt. Das limitierte positive Redispatch-Potenzial stellt die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) bereits heute vor große Herausforderungen bei der Wahrung der Systemsicherheit und -stabilität.

Aus Bayernwerk Netz – Achtmal so viel Redispatch wie bis 2021 (Oktober 2023)

Demnach hat sich die Zahl der kurzfristigen Eingriffe, die bis 2021 bei etwa 20.000 bis 30.000 lag, 2022 auf rund 230.000 an mehr als 33.000 Anlagen vervielfacht.

Klingt dies nach jederzeit gesicherter Versorgung? Bis jetzt scheint zwar so weit alles gut gegangen zu sein.

Einer Katastrophe gerade so zu entkommen (heute) ist jedoch nicht dasselbe wie eine Katastrophe von vornherein mit relativ hoher Sicherheit verhindern zu können (bisher).
Das Gefährdungspotenzial steigt akut! Für mich absolut inakzeptabel!


 

Für heut abschließend noch zwei Links:

Corona-Impfung: Jungen Gesunden bleiben nur Risiken und Schäden – Die bisher grösste Studie zeigt: Geimpfte haben ein leicht erhöhtes Risiko für Blut-, Herz- und Nervenerkrankungen.

Britisches Unternehmen bestimmt über Werbeeinnahmen von Online-Medien – Regierungskritische Magazine sollen „finanziell ausgehungert“ werden / Deutsche Steuergelder fließen in das Programm / Gründer ist Ex-US-Geheimdienstler

 

 

APRIL 2024

26.04.2024

- Ungeschwärzter Vertrag EU-Pfizer: Wirksamkeit, Nebenwirkung und Langzeitfolgen unbekannt
- Bischöfliche Treueide ggü. Land und Staat

Ungeschwärzter Vertrag EU-Pfizer: Wirksamkeit, Nebenwirkung und Langzeitfolgen unbekannt

Direkt zum Wesentlichen; einem Passus aus dem Vertrag zwischen Pfizer und der EU über die Impfstofflieferungen:

Der teilnehmende Mitgliedstaat erkennt an, dass der Impfstoff und die mit dem Impfstoff zusammenhängenden Materialien sowie ihre Komponenten und Bestandteile aufgrund der Notlage bei der COVID-19-Pandemie rasch entwickelt werden und auch nach der Bereitstellung des Impfstoffs an die teilnehmenden Mitgliedstaaten im Rahmen des APA weiter untersucht werden. Der teilnehmende Mitgliedstaat erkennt ferner an, dass die langfristigen Auswirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind. Ferner erkennt der teilnehmende Mitgliedstaat an, dass der Impfstoff, soweit zutreffend, nicht in Serie hergestellt wird.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

Impflinge = Labormäuse? Der Vergleich liegt irgendwie nahe.

HIER ein Bericht darüber, einschließlich Links zum entsprechenden Vertrag.

Der Vertrag, ein Fake? Wohl kaum!

Einer dieser unsäglichen “Faktenchecker”, GADMO lässt sich in dem Artikel “Passage aus EU-Vertrag mit Pfizer ist seit Jahren öffentlich” darüber aus.

Das Entscheidende an diesem Artikel ist nicht die vermeintlich fundierte Kritik, sondern das nicht vorhandene Dementi und somit die Bestätigung der Echtheit des Pfizer/EU-Vertrages.

Der Vertrag sei ja seit Langem bekannt, bla, bla, bla!? Wie oft wurde darüber berichtet? Wie viele Meldungen gab es darüber? Wurde irgendeine Sondersendung zu diesem Thema ausgestrahlt? Zeitungsmeldungen auf Seite eins (denn da gehört es der Sache nach hin)? Wer da draußen weiß von diesem Fakt?

Hätten sich die Menschen spritzen lassen, wenn Ihnen das bekannt gewesen wäre?
Wären mit dieser Kenntnis in der Bevölkerung Lockdowns und die sonstigen Drangsalierungen durchsetzbar gewesen?

Auf die Idee mglw. mal die EU und Pfizer zu kritisieren kommt natürlich keiner der sogenannten „Faktenchecker“; vielleicht deshalb?

Diejenigen, die den Staat verhöhnen, müssen es mit einem starken Staat zu tun bekommen!

Nein, diese Aussage stammt nicht aus einem der „Schurkenstaaten“ Russland, China, Nordkorea oder Iran. Nein, diese Aussage stammt aus dem Schurkenstaat Deutschland, von Bundesinnenministerin Nancy Faeser, von der ehemaligen Volkspartei SPD, geäußert unter dem Deckmäntelchen „Bekämpfung Rechtsextremismus“.

Die Bedeutung von Verhöhnen ist “sich über jemanden lustig machen”, “jemanden verspotten”. Und das reicht aus, um einen “starken Staat” zu fordern? Mein Gott, was ist nur mit unserem Land los?

Helmut Schmidt, nach heutiger Lesart sicherlich auch ein Rechtsextremer, hatte schon recht:

Wenn man ganz genau hinschaut, dann sieht man, dass die politischen Journalisten eigentlich mehr zur politischen Klasse gehören und weniger zum Journalismus.

Von kirchlicher / bischöflicher Seite ist auch keine Kritik am Staat und seinen “Wahrheitsorganen” zu erwarten; schließlich werden sie vom Land bezahlt und nicht von der Kirche:

Katholische Kirche: Künftiger Bamberger Erzbischof schwört dem Staat Treue

Vor Gott und auf die heiligen Evangelien schwöre und verspreche ich, so wie es einem Bischof geziemt, Deutschland und Bayern Treue. Ich schwöre und verspreche, die verfassungsmäßig gebildete Regierung zu achten und von meinem Klerus achten zu lassen.

Zwei weitere Bespiele zum kirchlichen Treueeid-Vasallentum:

Neuer Würzburger Bischof Franz Jung legt Amtseid ab

Der neue Erzbischof leistet den »Treueid« von 1933

Kein Wunder, dass die Kirchen dem Staat und seinen Aktionen nach dem Mund reden.

19.04.2024

- Verräterisch: Christian Drosten - Aufklärung im Sinne der Regierung
- US-Enthüllungs-Journalisten: Correctiv ist Einflussagent des Staates
- Die Astrophysikerin warnt vor der kommenden kleinen Eiszeit: 'Sie hat bereits begonnen'

Verräterisch: Christian Drosten – Aufklärung im Sinne der Regierung

Chip Online hat am 29.07.2022 eine Personen-/ bzw. Tätigkeitsbeschreibung zu Christian Drosten veröffentlicht. Der Artikel wurde wie folgt eingeleitet:

Im Corona-Zeitalter wurden Virologen im Nu zu Medienstars. Ganz vorne dabei war Christian Drosten. Der Mann von der Charité in Berlin leistete nicht nur Forschungsarbeit, sondern auch Aufklärung im Sinne der Regierung. Was Professor Drosten auszeichnet und wozu der Experte rät, erfahren Sie hier.

Ups, verräterisch, verräterisch, “… Aufklärung im Sinne der Regierung.”, wer hätte das gedacht.

Das fiel dann auch irgendwann Chip Online auf. Im Dezember 2023 wurde es schön unverfänglich “modifiziert”; in dem Artikel steht nun dieses hier ersetzend an gleicher Stelle:

Christian Drosten ist entscheidender Virologe im Rahmen des Coronavirus. Der Mann von der Charité in Berlin leistet Forschungsarbeit sowie Aufklärung.

Egal, ob der Autor beim Original nur schlampig bzw. missverständlich formulierte oder ob er ganz bewusst der Wahrheit die Ehre geben wollte und dann zurückgepfiffen wurde, den Nagel auf den Kopf getroffen hat er in jedem Fall :-).

Unabhängig davon, ist dies eine weitere – wenn auch nur kleine – “Merkwürdigkeit” im Corona-Pool der unendlich vielen Ungereimtheiten.


 

US-Enthüllungs-Journalisten: Correctiv ist Einflussagent des Staates

„Correctiv“ und das „Institut für Strategischen Dialog“ sind nach Ansicht amerikanischer Beobachter militärische und geheimdienstliche Tarnorganisationen. Wir dokumentieren hier den Bericht der beiden Autoren und damit eine amerikanische Sicht.

In dem Zusammenhang nochmals der Verweis auf folgenden Artikel:

Faktencheck der Faktenchecker: Die fragwürdige Finanzierung und Zertifizierung von Correctiv

„Unabhängig“, „investigativ“, „umfassende Transparenz unserer Finanzen“ – mit diesen Schlagworten werben die selbsternannten Faktenchecker von Correctiv für die Arbeit ihres „Recherchezentrums“, welches unter anderem in Deutschland von Facebook dafür bezahlt wird, die „Faktenchecks“ auf der Social-Media-Plattform durchzuführen. Die NachDenkSeiten haben sich die Hauptfinanzierungsquellen und den angeblichen „Transparenz“-Anspruch näher angeschaut.

Beide Artikel kann man ignorieren und sich weiterhin von Correctiv, Tagesschau & Co. berieseln lassen, muss man aber nicht. Man kann auch seinen Horizont erweitern und nicht einfach alles von vornherein wegwischen, was jenseits der neuartigen “Wahrheitsministerien” veröffentlicht wird.


 

Apropos alternative Sichtweisen. Auch zum Klimagedöns gibt es welche.

Die Astrophysikerin warnt vor der kommenden kleinen Eiszeit: “Sie hat bereits begonnen”

Wobei ich offen gestehe, dass ich von der fachlichen Seite wenig Ahnung habe. Ist da was dran oder nicht? Ich weiß es nicht. Was ich allerdings für mehr als wahrscheinlich halte, ist Folgendes:

Diese Rückzugsdrohung gilt ihrer Meinung nach für jeden, der die vom Menschen verursachte globale Erwärmung in Frage stellt und den Klimawandel auf andere Weise erklärt. “Sie verhalten sich wie die spanische Inquisition während des Maunder-Minimums”, sagt Zharkova über die Befürworter der anthropogenen globalen Erwärmung mit dem ihr eigenen Humor und bezeichnet sie scherzhaft als CO2-Mafia.

Dergleichen inquisitorische Tendenzen der Wahrheitsführer kennen wir ja zur Genüge zum Corona-Narrativ.

12.04.2024

Manifest für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland

Manifest für einen neuen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland

Seit geraumer Zeit verzeichnen wir eine Eingrenzung des Debattenraums anstelle einer Erweiterung der Perspektive. Wir vermissen den Fokus auf unsere Kernaufgabe: Bürgern multiperspektivische Informationen anzubieten. Stattdessen verschwimmen Meinungsmache und Berichterstattung zusehends auf eine Art und Weise, die den Prinzipien eines seriösen Journalismus widerspricht. Nur sehr selten finden relevante inhaltliche Auseinandersetzungen mit konträren Meinungen statt. Stimmen, die einen – medial behaupteten – gesellschaftlichen Konsens hinterfragen, werden wahlweise ignoriert, lächerlich gemacht oder gar ausgegrenzt. Inflationär bedient man sich zu diesem Zwecke verschiedener „Kampfbegriffe“ wie „Querdenker“, „Schwurbler“, „Klima-Leugner“, „Putin-Versteher“, „Gesinnungspazifist“ und anderen, mit denen versucht wird, Minderheiten mit abweichender Meinung zu diffamieren und mundtot zu machen.

Das sorgfältige Überprüfen zweifelhafter Meldungen ist wichtig. Allerdings suggerieren sogenannte Faktenchecks oft durch ihre Machart, Überschrift und Formulierungen eine vermeintlich absolute Wahrheit, die selten existiert. Der freie gesellschaftliche Diskurs wird dadurch schmerzhaft beschnitten.

Und natürlich ploppt dazu automatisch das “in die rechte Ecke” schieben auf; Bsp. taz: Jammern am rechten Rand. Einfach nur noch lächerlich.

Es ist offensichtlich, dass das Manifest nichts anderes als rechtes Gedankengut verbreiten will. Lest es durch, ein anderer Schluss ist quasi nicht möglich [Ironie aus]. DAS HIER ist rechtes Gedankengut. Warum zum Teufel wird DAS nicht als abschreckendes Beispiel rauf und runter thematisiert? WARUM NICHT?

Ein weiterer Beitrag von meinungsvielfalt.jetzt:

Wir wurden radikalisiert

Zahlen, Zahlen, Zahlen… – seit Anfang der Pandemie kommt von den Medien kaum etwas außer Zahlen, welche uns Angst, Verwirrung und Hilflosigkeit vermitteln, immer diese Zahlen. Anfangs grüßte uns täglich Herr Drosten, der Experte der Stunde. Und nein, leider gab‘s gar keine Therapie gegen Corona. Wenn das eigene Immunsystem es nicht rafft (mit hoher Wahrscheinlichkeit, dazu mehr Zahlen), dann wird man selbst zu den Zahlen gehören. Die endlosen Talkshows, die alle belegten: Corona ist tödlich, es ist berechtigt, dass unsere Kinder daheim bleiben und auf ihre Jugend verzichten, dass unsere lieben Menschen alleine und erbärmlich sterben. Eine bittere Pille.

Die Zahlen sind subversiv, hat Philosoph Peter Sloterdijk einst gesagt. Durch die Zahlen wurden wir in Dauerangst versetzt, wir wurden emotional und psychisch derart desorientiert. Ich kam mir vor wie ein Epsilon-Kind aus Huxleys „Brave New World“, im Dauerstress durch die täglichen Horror-Bilder. Immer wieder kamen die ++Eilmeldungen++ vom SWR, die Opfer häuften sich, dazu mehr Zahlen. Wohin mit uns Menschen? Wir waren das Problem.

Dass die Berichterstattung einseitig war, wurde mir persönlich zunehmend klar. Ich wurde den Eindruck nicht los, es herrsche eine Art allgegenwärtige Zensur. Die Namen Bhakdi und Wodarg, zum Beispiel, fanden nicht mehr statt, denn „jeder weiß“, das sind Schwurbler. (Die Zensur, die bei Facebook und Youtube herrscht, ist phänomenal.) Wo waren hierzu die kritischen Fragen geblieben? Über Nacht wurden alle Maßnahmen-Kritiker diskreditiert, und wir wurden, fand ich, weiter mit Halbwahrheiten von den gleichen „Experten“ billig abgespeist… Und immer wieder verspürte ich diese diebische Freude, bei bisher seriösen Menschen, wenn ein „Impf-Skeptiker“ an Corona verstarb! Eine riesige Spaltung wurde in die Gesellschaft getrieben. Statt Mitmenschen zu sein sind wir zu gegenseitigen Kontrolleuren und Faktencheckern geworden. Wir können nicht mehr denken, wir sind dicht. Wir wurden radikalisiert.

Letztendlich bekommt das Virus recht, wir kriegen es nicht in den Griff. Die Kultur, die Jugend, das Gesundheitssystem – alles ist am Boden. Liebe Journalisten, würdet Ihr jetzt bitte richtige, greifende Fragen stellen? Zum Beispiel die Verstrickungen zwischen „Big Pharma“ und Politik betreffend. Und überhaupt, wie wir kollektiv mit den sozialen, mentalen und physischen Konsequenzen der grotesken Impfkampagne umgehen – jetzt, wo nicht mehr darüber hinweg geschaut werden kann, was die Impf­schäden angeht. Und, ganz nebenbei, ist Euch überhaupt klar, was der Fall Julian Assange für Euch, für uns alle bedeutet?

Vor zwei Jahren ist die Corona-Welle wie ein Tsunami über uns hereingebrochen; jetzt, liebe Journalisten, kommt eine neue Welle: die Welle der Aufklärung. Und die wird, meine ich, nicht wirklich Kompromisse zulassen. Wo werdet Ihr stehen, wenn diese neue Welle anbricht?

Grundsätzlich muss mal festgehalten werden, dass es an unserer Medienlandschaft aber auch gar nichts kritikwürdiges gibt.

Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit – ein Auslaufmodell?

Der Digital Services Act (DSA) tritt am 17.2.2024 in vollem Umfang als EU-Verordnung 2022/2065 in Deutschland in Kraft. An der öffentlichen Wahrnehmung vorbei soll vorher noch durch den Bundestag das den DSA konkretisierende Digitale Dienste Gesetz (DDG) beschlossen werden.

Diese Gesetzgebung über digitale Dienste ist ein trojanisches Pferd: Es trägt eine Fassade zur Schau, die demokratischen Grundsätze zu achten. So verkündet die EU-Kommission, mit dem DSA sollen „strenge Regeln zur Wahrung europäischer Werte“ festgeschrieben werden.

Vorsicht (!!), für heute abschließend noch ein Link zu einem Beitrag einer rechten Schwurbelseite, welche obiges Manifest zum Thema hat:

Systemkritiker im Staatsvertrags-Funk

 

05.04.2024

Das Beste aller Deutschlands

Ein paar Beispiele für das Beste aller Deutschlands, in dem wir gerade leben:

Corona-Maßnahmen: Regierungsberater räumt fragwürdige Methoden ein

Soziologie-Professor Heinz Bude: Gehorsam durch „wissenschaftsähnliches Modell“ erreicht / Prognose über zukünftige „Zwangausübung“ gegen Menschen, „die andere Informationen haben“

Angst frisst Hirn. Wer die Angst der Menschen steuern kann, der kann die Menschen selbst steuern. Das ist nicht fragwürdig, sondern durch und durch verachtenswert. Das funktioniert allerdings nur mit bereitwillig Steuerbaren. Selbst dutzendfach erlebt; gegen die “Pandemie-Angst” war mit Argumenten nicht anzukommen.

 

Statt der RKI-Protokolle: Kate, Königin der Schlagzeilen

Was sind die Hintergründe der jahrelangen Aussetzung von Grundrechten für Millionen gegen die Leiden einer Angehörigen des britischen Königshauses? Welche Rolle spielen gesellschaftliche Verheerungen im größten Mitgliedsstaates der EU noch, wenn gleich nebenan, jenseits des Kanals, ein Schicksal gemolken werden kann, das beinahe so vielversprechend wirkt wie das der später tödlich verunglückten Lady Diana, die seinerzeit aus lauter Liebe von den Medien “in den Tod getrieben” (Stern) worden war?

 

Die Einschüchterungsstrategie

Banken kündigen Regierungskritikern reihenweise die Konten, um auch „unterhalb der Strafbarkeitsschwelle“ Druck auf die Meinungsfreiheit auszuüben. Auch Manova hat es jetzt erwischt.

Soviel zu Meinungsfreiheit im Besten aller Deutschlands: STASI 2.0.
Und die Journaille spielt kritiklos mit:

 

Bundesregierung spendiert Nachrichtenagentur dpa eine Million Euro für Werbung und Kundenbindung

Die Ministerin für Inneres und Heimat, Nancy Faser (SPD), bezahlt Deutschlands mit Abstand wichtigster Nachrichtenagentur und deren Partnern bis zu einer Million Euro Steuergeld um Werbung für die etablierten Medien zu machen und die regierungskritischere, unabhängige Konkurrenz („Desinformation“) zu bekämpfen.

 

Ein weiteres Beispiel für unsere herausragende, mehr als objektive Journaille:

 

„Das Gericht in Kiew hat bestätigt: Maidan-Scharfschützen schossen aus dem Hotel Ukraina“

Vor zehn Jahren sorgte ein Scharfschützenmassaker an Polizisten und Maidan-Aktivisten für eine hochexplosive Atmosphäre auf dem Kiewer Maidan und leitete den zwei Tage später folgenden Putsch gegen die ukrainische Regierung ein. Der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski von der Universität Ottawa erläutert im Interview mit Multipolar den Tathergang, die vorliegenden Beweise, die fragwürdige Rolle der ARD und die Erkenntnisse eines kürzlich ergangenen Kiewer Gerichtsurteils zu dem Massenmord. Die Richter stellten faktisch fest: Rechtsextreme Maidankämpfer schossen aus dem Hotel Ukraina und sind für den Tod von mindestens zehn Menschen verantwortlich.

ARD im Tiefschlaf: Das seltsame Desinteresse an einer Aufklärung der Maidan-Morde

Indizien und Zeugen, die auf eine westliche Scharfschützen-Operation deuten, werden in der Berichterstattung weitgehend ignoriert. Die ARD wiegelt ab oder berichtet überhaupt nicht

Zum Vergleich ein Artikel der WELT vom 11.04.2014:

Wer waren die Scharfschützen auf dem Maidan?

Funksprüche untermauern den Verdacht, dass nicht nur Janukowitschs Männer mordeten

Um den Vergleich zu vereinfachen:

Zitat  aus „Das Gericht in Kiew hat bestätigt: Maidan-Scharfschützen schossen aus dem Hotel Ukraina“:

Das Urteil bestätigte auch die Ergebnisse meiner Studien, wonach es keinen Befehl zum Massaker von Janukowitsch oder seinen Ministern gab und keine russische Beteiligung an dem Massaker vorlag.
Zitat aus der WELT:

Der russische Geheimdienst (FSB) sei an der Ermordung der Maidan-Demonstranten beteiligt gewesen, erklärt Valentin Naliwajtschenko, Chef des ukrainischen Geheimdienstes (SBU). Russische Agenten hätten sich während der Unruhen im Hauptquartier ihrer ukrainischen Kollegen aufgehalten, sagt Naliwajtschenko weiter, und auf dem Gelände des ukrainischen Dienstes trainiert.

Wer hat recht? EGAL, Russland ist in jedem Fall schuld! Oder doch nicht? Denkt darüber nach! Bildet selbst eine Meinung! Im Besten aller Deutschlands, mit der ausgewogenen Berichterstattungen insbesondere des öffentlich-rechtlichen-Rundfunks auch und gerade zu Corona sollte das kein Problem sein.

 

 

MÄRZ 2024

21.03.2024 (Update 27.03.2024)

- CORONA: Es soll hochskaliert werden - Die im März 2020 verkündete Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“ ... gründet auf der politischen Anweisung eines externen Akteurs
- Helmut Schmidt zur NATO

CORONA: Es soll hochskaliert werden

Multipolar hat die bislang geheim gehaltenen Protokolle des Corona-Krisenstabs des Robert Koch-Instituts (RKI) freigeklagt. Daraus wird klar: Die im März 2020 verkündete Verschärfung der Risikobewertung von „mäßig“ auf „hoch“ – Grundlage sämtlicher Lockdown-Maßnahmen und Gerichtsurteile dazu – gründete, anders als bislang behauptet, nicht auf einer fachlichen Einschätzung des RKI, sondern auf der politischen Anweisung eines externen Akteurs – dessen Name in den Protokollen geschwärzt ist.

Tja, was soll man dazu sagen? Ein Leserkommentar fasst es gut zusammen:

Ich möchte mich meinen Vorschreibern anschließen … Herr Schreyer, ich bewundere Ihre unermüdliche Arbeit, was die Aufklärung und vor allem Aufarbeitung dieser unsäglichen C-Zeit betrifft. Und auch ich bezweifele, dass auch nur irgendeiner dieser arroganten, aalglatten und machtmissbrauchenden verantwortlichen Personen von damals und heute je zur Rechenschaft gezogen wird. Und das finde ich von allem, am Schlimmsten zu ertragen!

Diese schlimme Zeit der Ausgrenzung und Diffamierung Andersdenkender war schon schwer genug zu auszuhalten, aber die Gewissheit – und ich bin mir sicher, dass es gewiss ist –, dass keiner von denen zur Rechenschaft gezogen wird, macht mich so wütend, dass ich manchmal selbst vor mir erschrecke. Ich kann diese Ungeheuerlichkeit, Protokolle zu schwärzen, um sich vor der Verantwortung zu drücken, nicht in Worte fassen. So oft ich mir die Frage stelle: “Warum machen die sowas?”, so oft komme ich zur gleichen Antwort: Weil sie es können!

Im Übrigen: Gutes ist es Wert, unterstützt zu werden. Ich habe Multipolar eine Spende zukommen lassen. Das ist vielleicht auch für andere eine Überlegung wert!

Update 27.03.2024

Wie obiger, blauer Text vermuten lässt, habe ich momentan keine Zeit für ausführliche Aktualisierungen; daher nur schnell ein paar weiterführende Links zum Thema (UNBEDINGT LESEN!) und ein kurzes “Vorwort”:

Egal, was hinten herauskommen wird*, es ist die Frage zu stellen, wieso die Veröffentlichung der RKI-Protokolle von Multipolar mit spendenfinanzierten 15.000 Euro erstritten werden musste, während bspw. der zwangsfinanzierte öffentlich-rechtliche Rundfunk mit einem Gesamtbudget von 10 Milliarden Euro im Tiefschlaf verweilte.

*Wahrscheinlich wird nicht allzu viel passieren. Es wird ja bereits mal wieder mit dem üblichen Reflex aus allen Rohren gefeuert: rechte Verschwörungstheoretiker usw. und die Schlafschafe werden es glauben und weiterschlafen.

RKI-Files

 

In diesem Zusammenhang könnte auch noch Nachstehendes von Interesse sein:

Exklusiv auf TE: „Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”

Die zentrale Botschaft der Analyse lautet: „Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.”

 

Damals waren solche Artikel noch möglich. Heute würde man dafür wahrscheinlich als verschworener Verschwurbler beschimpft und anschließend ausgepeitscht!

Helmut Schmidt – seine besten ZEIT-Artikel

Interessant, was Helmut Schmidt über die NATO zu sagen hatte:

Seite 84:

Bisweilen hört man, wir müssten uns aus Solidarität im Nato-Bündnis an militärischen Interventionen beteiligen. Das Argument passt besser in die Nibelungensage als in die heutige Wirklichkeit. Denn das Nordatlantische Bündnis war und ist ein Verteidigungsbündnis, nicht etwa ein Bündnis zur Umgestaltung der Welt. Solange es ein Verteidigungsbündnis bleibt, ist es erwünscht, weil für einen Notfall notwendig. Aber daraus ein Instrument zur Umgestaltung fremder Staaten zu machen, daran sollten wir nicht mitwirken, auch wenn von einigen Politikern oder Schreibern dergleichen als Ausdruck weltpolitischer Verantwortung dargestellt wird. Wo immer von weltpolitischer Verantwortung die Rede ist, dort muss man prüfen, was die eigentlichen Motive sind.

Seite 85:

Die Vereinigten Staaten beanspruchen mit Hilfe der Nato eine Führungsrolle in Europa. Und »Europa« definieren sie weit ausgreifend. Die Idee, die Ukraine und Georgien in die Nato aufzunehmen, stammt aus den USA. Nach den Reden einiger amerikanischer Zeitungen sind dafür menschenrechtliche Gesichtspunkte ausschlaggebend. Aber wenn man einen »neokonservativen« Strategen wie Robert Kagan liest, dann erkennt man die imperialen Motive, die dahinterstehen.

Aus “Was uns wirklich angeht – und was nicht”; Afghanistan, Balkan, Afrika: Die militärischen Interventionen des Westens sind fragwürdig
VON HELMUT SCHMIDT
DIE ZEIT, 30. Oktober 2008

 

Auf, auf, lasst uns in den Krieg eintreten und Taurus an die Ukraine liefern.

“Keine Waffen und Rüstungsgüter in Kriegsgebiete.” – Wer erinnert sich noch an die Wahlwerbung der Grünen 2021?

Keine Waffen und Rüstungsgüter in Kriegsgebiete

14.03.2024

- Lauterbach bastelt sich Impf-Expertenrat aus Ignoranten und Dilettanten
- Sonderbericht zur Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit der Stromversorgung

Lauterbach bastelt sich Impf-Expertenrat aus Ignoranten und Dilettanten

Das Gesundheitsministerium hat 14 neue Mitglieder in die Ständige Impfkommission berufen. Ein Blick auf die Besetzungsliste zeigt: Karl Lauterbach hat sich eine Gefolgschaft für die nächste Pandemie gebastelt.

UNGLAUBLICH! Unser Land hat wirklich fertig!
Aber hey, es lohnt sich natürlich viel eher für die wirtschaftlich absolut desaströse 35 Std. Woche bei vollem Lohnausgleich zu streiken, als sich Gedanken über Dinge jenseits der eigenen Nasenspitze zu machen. Wir bekommen, was wir verdienen :-(.

Weiteres dazu:

Wem ist die neue STIKO verpflichtet?

In dieser Woche kommt die neue Ständige Impfkommission zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung zusammen. Mehr als zwei Drittel der Stellen wurden vom Gesundheitsministerium überraschend und gegen den Willen des Gremiums neu besetzt – in intransparenter Weise und mit Personen, die zum Teil der Pharmaindustrie oder der Bundesregierung nahestehen. Impfempfehlungen sollen künftig zügiger beschlossen werden. Nachfragen blockt das Ministerium ab.

Unfassbar: Macht Lauterbach aus der STIKO eine neue Impf- und Klimapropaganda-Behörde?

Zwölf von 17 STIKO-„Experten“ werden Ende Februar durch 14 neue Personalien ersetzt, die wohl keinen Zweifel mehr am wahren Zweck der Behörde aufkommen lassen. Auf der Seite des Gesundheitsministeriums fabuliert man von „Unabhängigkeit“, doch Kritiker prangern an, dass hier in erster Linie Pharmalobbyisten und Propagandisten installiert werden, die teilweise bereits finanziell abhängig von Bundesministerien sind – und Karl Lauterbach somit wohl jede Empfehlung liefern werden, die er bestellt.

HIER gibt es eine “schöne” Übersicht zu der neuen Klima- und Pharmalobby.

Kann das wirklich sein? Stichprobenartig habe ich zu zwei der neuen Heilsbringer auf die Schnelle etwas nachgegraben.

 

Dr. Anja Kwetkat

Im Schriftstück “Impfen im Alter – Pflicht oder Kür?” des Thieme Verlags (verlinkt vom Uniklinikum Jena: https://www.uniklinikum-jena.de/geriatrie_media/Artikel+Thieme+2020.pdf) ist Folgendes zu lesen:

Interessenkonflikt
A. Kwetkat gibt Forschungsunterstützung des Forschungskollegs Geriatrie der Robert-Bosch-Stiftung und der Pfizer Pharma GmbH an sowie Vortragshonorare von Pfizer Pharma GmbH, Fa. MSD, Fa. Novartis, Fa. Daiichi-Sankyo, Fa. Bristol-Myers Squibb und Beratungstätigkeit als Mitglied im Advisory Board PCV-13 Adult, Pfizer Pharma GmbH, Mitglied Advisory Board Prävention Herpes Zoster, GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG und Mitglied Projekt Grippeschutz, Seqirus.

MSD ist übrigens Merck & Co.

Selbstredend wird Frau Kwetkat bei der nächsten “Pandemie” gegen Impfungen – mit Pfizer-Impfstoffen – stimmen :-(.

 

Dr. Julia Tabatabai

Die Dame ist tatsächlich im Team von 2slides4future.

Aus obigem, erstem Artikel:

„2 slides for future“ verbreitet Standardvorlagen, die Wissenschaftler in ihre Vorträge einschieben sollen, um diese Vorträge so mit der Sicht der Gruppe auf den Klimaschutz zu verknüpfen. Es geht also darum, ein alternativloses Bild von „Die Wissenschaft“ zu zeichnen. In dem es in der Wissenschaft nicht Theorien einzelner Vertreter gibt, die belegt, diskutiert oder widerlegt werden können – sondern in Stein gemeißelte, ewige Wahrheiten, denen zu widersprechen als Sakrileg zu verurteilen ist.

Aus UniDaz (Studierendenmagazin der Deutschen Apotheker Zeitung), Nachhaltigkeit im Pharmaziestudium – So kommen Umwelt und Klima in die Apotheker-Ausbildung:

Aber auch ohne die Approbationsordnung anzupassen, können umweltrelevante Themen in die Lehre einfließen. Dazu entwickelten die Teilnehmer:innen des Workshops im Juni 2021 einige Ideen. Einen Impuls gibt etwa die Website 2slides4future.com. Die Idee dahinter ist, jedem Vortrag zwei Folien zur Klimakrise zu widmen. Auch könnten Studierende einen Pool von Powerpoint-Folien zusammenstellen, die klimarelevante Aspekte aus dem Pharmaziestudium aufgreifen.

Zwei Folien, die selbstverständlich aus der Feder von 2slides4future stammen:

– Teilen Sie die sozialen Beiträge von 2slides4future in Ihren sozialen Netzwerken, mit Ihren Kollegen und anderen Wissenschaftlern

– Teilen Sie Ihre 2slides4future-Aktion in Ihrem Arbeitsumfeld und in den sozialen Medien

Aber wir haben Glück, die Berufungszeit der STIKO wird auf lächerliche maximal drei Perioden a drei Jahre begrenzt. Dies soll nämlich dazu beitragen, die Unabhängigkeit des Gremiums zu sichern, wie es vom Ministerium hieß.

Unabhängig des Gremiums?
Ich weiß, ich wiederhole mich, aber unser Land ist wirklich nicht mehr zu retten. So wie die späteren Nachkriegsgenerationen die Frage stellten “Wie konnte das passieren?” werden zukünftige Generationen – im besten Fall – exakt dieselbe Frage stellen; wenn die BRD zwischenzeitlich nicht ohnehin bereits zusammengebrochen ist.

 

Definition “Schlafschafe“:

Schlafschaf ist ein Schlagwort im gesellschaftspolitischen Diskurs, mit dem sich Verschwörungsideologen von den „unwissenden Schlafenden“ abgrenzen. Der Begriff impliziert zu einer Wissenselite zu gehören, die angeblich exklusive Kenntnisse besitzt und damit den „Schlafschafen“ überlegen sei.

Okay, Realtest: Fragt herum, wer über die Neubesetzung – und vor allem die Art und Weise sowie die Protagonisten – der STIKO informiert ist.

 


Sonderbericht zur Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit der Stromversorgung

  1. Seite 53: “Aussetzen des Monitoring-Prozesses ‘Energie der Zukunft'”.
    Zack, und mglw. wieder eine kritische Stimme weniger. Was selbstverständlich niemals passieren wird, in Deutschland wird nicht zensiert :-(.
  2. Im Grunde bestätigt der Bericht meine HIER (15.12.2023) unter “Stromer-Kfz: Strom-GAU?” getätigte Aussage, dass “Die Reihenfolge entscheidend ist!”
  3. Wie / durch wen soll das alles finanziert werden?

 

FEBRUAR 2024

29.02.2024

Themenfremd / indirekt Corona: Fake: Selenskyj erschien im Vatikan und trug einen Pullover mit ,,Nazi-Symbolen“; stopfake.org

Themenfremd / indirekt Corona: Fake: Selenskyj erschien im Vatikan und trug einen Pullover mit ,,Nazi-Symbolen“; stopfake.org

Kurze Einleitung:

Im Mai bis Juli 2023 warf ich folgende Frage auf: Ist Ukraines Präsident Selenskyj ein Faschist?

Ich kann euch das Lesen leider nicht ersparen. Nur kurz dies dazu:

Aufhänger war das auf dem Pullover von Herrn Selenskyj aufgestickte Symbol / Wappen der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) – eine als rechtsradikal und rassistisch eingestufte Organisation. Den Pullover trug er während seines Staatsbesuches in Rom beim Papst.

Auf die Schnelle noch mal der Überblick über die sachgegenständlichen Wappen:

Selenski-Wappen-OUNWappen UkraineWappen-OUN
1
Wappen auf dem Pullover von Herrn Selenskyj
2
Staatswappen Ukraine
3
Wappen der Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN*)

 

Dieser Thematik hat sich im Mai 2023 auch STOPFAKE.ORG angenommen:

Fake: Selenskyj erschien im Vatikan und trug einen Pullover mit ,,Nazi-Symbolen“

Das Resümee des Artikels ist selbstredend, dass es sich bei allem um russische Propaganda handelt. Das “Pullover-Symbol” sei nur eines von vielen Darstellungen des ukrainischen Staatswappens.

 

Anti-STOPFAKE.ORG-Argumente:

Ich muss nachfolgend etwas ausführlicher werden, damit ganz klar wird, woher der Wind weht.

1. Herkunft / Unterstützer

STOPFAKE.ORG klingt schön neutral und kompetent. Doch sind sie das wirklich?

STOPFAKE.ORG stammt aus und hat seinen Sitz in Kiev, Ukraine. Wer würde auch nur ein Wort von einer Antifake-Seite aus Moskau glauben?

Gemäß eigener Angaben aus “Über uns” unterstütz(t)en u. a. folgende Organisationen STOPFAKE.ORG:

International Renaissance Foundation

Wikipedia: “Die International Renaissance Foundation (IRF) ist eine ukrainische NGO, die von George Soros gegründet wurde.”

George Soros? Da war doch was: Die Macht des George Soros – “Regime Change” in der Ukraine und in Georgien.

An dieser Stelle noch weiter auf George Soros einzugehen, würde zu weit führen. Recherchiert selbst. Sehr vorsichtig ausgedrückt: Wenn George Soros draufsteht, ist Objektivität ausgeschlossen.

Die Botschaft des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland in der Ukraine

Mit diesen Unterstützern ist Neutralität selbstverständlich gesichert (das war Ironie!)

Atlantic Council

Bei “Über uns“, ganz unten, der Punkt “Budget”. In der dort verlinkten Liste ist explizit der Atlantic Council als Geldgeber aufgeführt.

Wikipedia: “Der Atlantic Council ist eine Denkfabrik und Public-Policy-Gruppe in Washington, D.C. Ihr Auftrag ist die Förderung der US-Führungsrolle und des Engagements in internationalen Angelegenheiten auf Basis der zentralen Rolle der atlantischen Gemeinschaft bei der Bewältigung der internationalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Der Atlantic Council zeichnet sich laut Lobbypedia durch die Zusammenarbeit von Wirtschaftsführern global agierender Großunternehmen – größtenteils aus den USA – ehemaligen Regierungschefs und Spitzenbeamten auch aus dem militärischen Bereich aus.”

Auf der Seite des Atlantic Council ist Folgendes zu lesen (Übersetzt mit deepL.com)

Die Abteilungen für Öffentlichkeitsarbeit in den europäischen und US-amerikanischen Botschaften sollten ihre Bemühungen zur Bekämpfung von Falschinformationen im Internet verstärken, indem sie sowohl Unwahrheiten aufdecken als auch über ihre eigenen Social-Media-Kanäle ein “Feuerwerk der Wahrheit” entfachen und (noch effektiver) unabhängige lokale Bürgergruppen unterstützen, die solche innovativen Bemühungen unternehmen (z. B. StopFake in der Ukraine).

National Endowment for Democracy (NED)

Gemäß dem Artikel Most of the “fact-checking” organizations Facebook uses in Ukraine are directly funded by Washington wurde (wird?) STOPFAKE.ORG durch das NED finanziell unterstützt. Der Nachweis kann übrigens hier eingesehen werden.

Wikipedia: “Das National Endowment for Democracy (NED) ist ein US-amerikanisches Endowment (US-Variante der Stiftung) und eine Denkfabrik mit dem erklärten Ziel der weltweiten Förderung der liberalen Demokratie. Sie wurde 1983 vom US-Kongress in Washington, D.C. gegründet und erhält von diesem für ihre Arbeit eine jährliche Finanzierung aus dem US-Bundeshaushalt.
Der Kongress schuf das NED als halbstaatlichen Arm der Außenpolitik.

Ist es angesichts dieser Unterstützer wirklich falsch, STOPFAKE.ORG als Sprachrohr des Wertewestens, insbesondere der USA, zu bezeichnen?

 

2. Belege von STOPFAKE.ORG für den Fake

In dem Artikel von STOPFAKE.ORG wird viele schwadroniert und geschwurbelt, alles mit einem wissenschaftlichem und historischem Touch unterlegt. Nichts davon belegt m. M. n. jedoch die “Fake-These” wirklich stichhaltig.

STOPFAKE.ORG erklärt, dass das Symbol auf dem Pullover von Herrn Selenskyj nur eines von vielen Darstellungen des ukrainischen Staatswappens sei. Der dazugehörige Screenshot soll dies beweisen.

Schauen wir genau hin:

Screenshot Wappen

Klickt auf das Bild und seht es euch an.
Wenn man genau hinschaut, erkennt man bei den abgedunkelten Wappen nichts anderes als das oben gezeigte (Nr. 2), normale Staatswappen der Ukraine. Also nichts mit vielen verschiedenen Varianten, es wird ausschließlich das eine, offizielle Staatswappen dargestellt. Dies widerspricht rundum den Aussagen von STOPFAKE.ORG. Und ausgerechnet diese widersprechenden Wappenbilder sind dermaßen dunkel, dass kaum etwas zu erkennen ist? Merkwürdiger Zufall.

Das STOPFAKE.ORG “unterstützende” Wappen unten rechts ist demgegenüber das einzige gut erkennbare und erstrahlt in blendendem Blau und Gold; und ist auch noch mit Abstand das Größte. Welch im Sinne von STOPFAKE.ORG passende Zufälligkeiten.

Abgesehen davon: Es handelt sich (angeblich) um einen Screenshot und nicht etwa um eine Fotografie oder Kopie. Gibt es einen Screenshot, gibt es auch eine digitale Original-Datei dazu. Warum wird diese nicht einfach zum Ansehen / Herunterladen verlinkt? Nichts wäre leichter!

Das soll ein Screenshot einer Originalseite aus der Zeitschrift “Numismatik und Phaleristik” sein? Wer das glaubt, wird selig, ist mit dem Klammerbeutel gepudert und hält auch den Weihnachtsmann für real.

STOPFAKE.ORG führt aus, dass “das ukrainische Wappen auf dem Sweatshirt des Präsidenten nur eine von Hunderten anderer Variationen des ukrainischen Dreizacks, der im 20. und 21. Jahrhundert sowie in der ukrainisch-russischen Zeit verwendet wurde, als der Dreizack das Zeichen des Kyjiwer Fürsten Wolodymyr des Großen war.” und verlinkt dabei auf eine Seite zu diesem Fürsten Wolodymyr.

Was ist auf dieser Seite zu sehen? Wiederum ausschließlich Darstellungen des offiziellen Staatswappens der Ukraine – ohne Schwert als mittlere Zacke des Dreizacks.
Nachstehendes Bild links ist ein Beispiel dafür. Das rechte Bild ist nochmals obige Darstellung Nr. 2 für den direkten Vergleich.

Wappen Ukraine  Wappen Ukraine

Also wieder nichts mit “hunderter anderer Variationen des ukrainischen Dreizacks”.

 

3. Weitere Seltsamkeiten

– STOPFAKE.ORG hat kein Impressum o. Ä.
Was sagt dazu ein weiterer Leuchtturm der Fake-Bekämpfung, CORRECTIV?:

Auf den gefälschten Webseiten gibt es häufig kein Impressum oder es lässt sich nicht öffnen.

Wenn CORRECTIV das schreibt, handelt es sich um nichts als die Wahrheit :-).

– Versucht mal ÜBER STOPFAKE.ORG einen (deutschsprachigen) Artikel zu finden; diese sind wahrlich mehr als rar gesät. Mit Beiträgen VON STOPFAKE.ORG werden wir dagegen nahezu zugeschmissen.

Ob da jemand im Hintergrund die entsprechenden Strippen zieht?

 

RESÜMEE

Ich mache es kurz: Für mich ist der Artikel von STOPFAKE.ORG nichts anderes als ein Fake. Nichts aus diesem Pamphlet widerlegt, dass es sich bei dem Wappen auf dem Pullover von Herrn Selenskyj um das Zeichen der OUN handelt.

Wer jedoch dermaßen krampfhaft und durchschaubar falsch versucht, eine Sache zu entkräften, bei dem wurde offensichtlich ein offen liegender Nerv getroffen.

Das Pendel schlägt für mich daher exakt in die gegenteilige Richtung: Der Artikel ist der Beleg, dass es sich bei dem Wappen auf dem Pullover von Herrn Selenskyj TATSÄCHLICH um das Zeichen der OUN handelt.

Warum das Ganze? Weil Russland an allem Schuld ist, wie eindeutig aus einem Artikel von telepolis / heise online hervorgeht:

Dass die USA aus Sicht Moskaus gegen die Sicherheitsinteressen Russland agieren, wird auch anhand eines Artikels der New York Times klar ersichtlich, dessen kreativer Umgang mit neuerer Geschichte und eindeutige Tendenz in die Augen sticht. Dort wird offen gefeiert, dass es den USA seit acht Jahren gelungen ist, zwölf geheime CIA-Basen an Russlands Grenze aufzubauen:

(…) Der Abhörposten im ukrainischen Wald ist Teil eines von der CIA unterstützten Netzes von Spionagebasen, das in den letzten acht Jahren errichtet wurde und zwölf geheime Standorte entlang der russischen Grenze umfasst. (…)

New York Times

 

Ach ja, ich vergaß: Nichts davon hat etwas mit den Berichterstattungen über CORONA zu tun. Diese waren / sind selbstverständlich alle mehr als vertrauenswürdig.

23.02.2024

Plötzlich und unerwartet verstorben - Impfopfer sind nicht vergessen

Bin etwas zeitknapp, daher nur kurz:

Plötzlich und unerwartet verstorben – Impfopfer sind nicht vergessen

Bei TELEGRAM ist eine entsprechende, nahezu unendliche Liste einsehbar.

Handelt es sich dabei um selektive Wahrnehmung von Impfgegnern / Ungeimpften zur Bestätigung der eigenen Einstellung / Entscheidung? Schwer zu sagen, gänzlich auszuschließen ist das nicht.

Meine ganz und gar subjektive Wahrnehmung tendiert eher in Richtung, dass sich die Fälle “plötzlich und unerwartet Verstorbener” durchaus signifikant erhöht haben.

Belege? Tja, die üblichen Verdächtigen – hier bspw. mal wieder Correctiv – reiten darauf herum, dass es für einen Zusammenhang Impfung / “plötzlich und unerwartet verstorben” keine Belege gäbe. Natürlich gibt es dafür keine Belege, es sucht ja auch keiner danach.

Angenommen, es gäbe nachgewiesenermaßen diesen Zusammenhang, die Folgen wären ein gigantisches Desaster. Daher wird es von offizieller Seite NIEMALS entsprechende, aufklärerische Bestrebungen geben. Alle, die zumindest ansatzweise plausibel einen Zusammenhang herleiten, werden von vornherein als rechtes Gesocks und somit als unglaubwürdig abgestempelt; das funktioniert immer.

Bei dem Ausmaß der “Corona-Zerwürfnisse” reicht m.M.n bereits ein vager Anfangsverdacht, um umfangreiche Untersuchungen einzuleiten. Und zumindest der ist für mich gegeben.

16.02.2024

- Einige interessante Corona-Links (z. B. Japan, Malaysia, Philippinen: «Impfung» muss sofort vom Markt genommen werden!)
- Der WDR ist nun Verschwörungstheoretiker

Etwas ist faul im Staate Dänemark (im übertragenen Sinn):

Bundesregierung wusste: Bevölkerung bekam BioNTech Massen-Impfstoff nach anderem Herstellungsverfahren

Die BioNTech Impfstoffe wurden mit unterschiedlichen Herstellungsverfahren produziert. Die rund 20.000 Probanden der Pfizer Zulassungsstudie erhielten aufwendig hergestellte mRNA Impfstoffe die nach dem sogenannten Prozess 1 hergestellt wurden. Die Bevölkerung erhielt dagegen mRNA Impfstoffe, die nach Prozess 2 nach industriellen Maßstäben gefertigt waren.

Der Biontech-Impfstoff für die breite Masse wies anfangs erhebliche Mängel auf

Der Impfstoffhersteller muss sich vor Gericht gegen Impfopfer wehren. Sie weisen darauf hin, dass Biontech seinen Impfstoff auf zwei unterschiedliche Weisen produziert hat.

Anfangs? Welcher Zeitraum ist mit “anfangs” gemeint? Ein Monat? Sechs Monate? Ein Jahr? Bis vorgestern?

Die Wahrscheinlichkeit für die Häufigkeit von schweren Nebenwirkungen liegt gemäß Lauterbach bei 1 : 10.000, gemäß Paul-Ehrlich-Institut besteht eine rund dreimal höheren Quote.
Die Wahrscheinlichkeit für einen Lottohauptgewinn bei 6 aus 49 beträgt etwa 1 : 140 Millionen (Anzahl richtige: sechs + Superzahl), also verschwindend gering. Und trotzdem spielen mehrere Millionen Menschen regelmäßig Lotto. 1 : 10.000 bzw. 1 : 3.333 sind nicht nur demgegenüber kein bisschen verschwindend gering. Und trotzdem wurde / wird massenweise blind und kritiklos die Spritze abgeholt; und das in der Mehrheit gleich mehrfach. Sehe nur ich die Dämlichkeit der Inkonsequenz?

Deutlich mehr Schaden als Nutzen: Studie fordert „globales Moratorium“ für Auffrischungsimpfungen

Eine Studie aus den USA fordert ein „globales Moratorium“ für Auffrischungsimpfung durchzusetzen. Sowohl an der Methodik als auch der Dauer des Zulassungsverfahrens wird heftige Kritik geäußert. Die Impfung würde um das Vielfache mehr Schaden als Nutzen verursachen.

Japan, Malaysia, Philippinen: «Impfung» muss sofort vom Markt genommen werden!

Asiatische Experten fordern einen sofortigen Stopp der mRNA-Geninjektionen gegen «Covid». Sie verweisen dabei auf Berichte von schweren Nebenwirkungen und extrem hoher Übersterblichkeit.

 

Alles Obige sind selbstverständlich haltlose Verschwörungstheorien.

Und nun ist es tatsächlich passiert: Selbst der WDR ist in die Gilde der Verschwörungstheoretiker eingetreten. Wenn auch “nur” die Abteilung Lokalzeit Ruhr. Man will ja nicht gleich übertreiben und das Gesamtdeutschland präsentieren. Erst mal schauen, wie die Reaktionen lokal ausfallen. Im “Notfall” war es eben ein kleiner, abtrünniger Lokalredakteur, der nicht in der Spur gehalten werden konnte. Ähnliches kennen wir zur Genüge; Beispiel MDR: MDR löscht Beitrag zu verunreinigtem Impfstoff dauerhaft und gibt dafür eine Nichtbegründung

Spurensuche: Sind Corona mRNA-Impfstoffe verunreinigt?

Alternativer Link zu YouTube.

Letztlich habe ich keinen Schimmer, inwieweit – wenn überhaupt – eine Gefahr davon ausgeht. Andererseits, kann es jemand nachweisbar und mit Sicherheit ausschließen? Ein Kommentar fragt berechtigterweise: “Das konnte man ja auch überhaupt nicht vor der Massenimpfung feststellen, nicht wahr?” (siehe obigen, ersten Link) Wer hätte sich das Zeug spritzen lassen, wenn von Anfang an mit offenen Karten gespielt worden wäre? Tarnen, tricksen, täuschen, mehr und mehr bin ich froh, trotz des sozialen Drucks standhaft geblieben zu sein und mich der Spritze verweigert zu haben!!

Für heute abschließend eine allgemeine Warnung: Staatsverhöhnung ist bald strafbewehrt!

09.02.2024

- Habeck zerstört sich live im TV
- DIE GEHEIMAKTE DES CORONA-'EXPERTENRAT

Ich versuche normalerweise parteipolitisch halbwegs neutral zu bleiben. Aber bei dem, was in diesem unserem Lande gerade alles kolossal schiefläuft, ist das kaum mehr möglich. Was zu viel ist, ist zu viel!

Habeck zerstört sich live im TV

Wenn Sie Ihrem Sohn beibringen wollen, besser mit Geld umzugehen und ihn fragen, wie und wo er sparen möchte – und ihr Sohn antwortet Ihnen, er möchte sparen, indem Sie ihm sein Taschengeld erhöhen, dann haben Sie bei der Erziehung gründlich etwas falsch gemacht. Oder aber Sie können stolz von sich behaupten, da gerade den nächsten Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland groß zu ziehen. Robert Habeck ist politisch am Ende. Alles, was er wollte, ist gescheitert. Egal, ob Strompreis oder Rente, ob Lebensmittelpreise oder Benzin, egal ob wirtschaftliche Lage kleiner Unternehmen, die pleite gehen oder deutsche Steuermillionen fürs Ausland – wir werden regiert von Leuten, die keine Ahnung haben, wovon sie reden. Warum wir das hier behaupten, erfahren Sie in dieser Folge von „Achtung, Reichelt!“

Alternativer Link: hier lang.

Sensationell – im negativen Sinne!

Nicht zu vergessen, dieser Mensch hat hinsichtlich Corona den Gesetzentwurf zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht der Grünen / SPD mitunterschrieben; einen diktatorischen Freifahrtschein. Beispiel gefällig?

(4) Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates von den Absätzen 1 bis 3 abweichende Anforderungen an einen Impf-, einen Genesenen- und einen Testnachweis zu regeln, sofern diese abweichenden Anforderungen für die jeweils betroffenen Personen vorteilhaft sind. In der Rechtsverordnung darf die Bundesregierung

1. hinsichtlich des Impfnachweises abweichend von Absatz 1 regeln:

a) die Intervallzeiten,

aa) die nach jeder Einzelimpfung für einen vollständigen Impfschutz abgewartet werden müssen

und

bb) die zwischen den Einzelimpfungen liegen dürfen,

b) die Zahl und mögliche Kombination der Einzelimpfungen für einen vollständigen Impfschutz

und

c) weitere Impfstoffe, deren Verwendung für einen Impfnachweis im Sinne des Absatzes 1 anerkannt werden,

Allgemein gilt:

In den demokratischen Republiken geht die Tyrannei anders (als in Despotien) zu Werk; sie geht unmittelbar auf den Geist los. Der Machthaber sagt hier nicht mehr: ‘Du denkst wie ich, oder Du stirbst’; er sagt: ‘Du hast die Freiheit, nicht zu denken wie ich (…), aber von dem Tag an bist Du ein Fremder unter uns. Du wirst Dein Bürgerrecht behalten, aber es wird Dir nichts mehr nützen ( …) Du wirst unter Menschen wohnen, aber Deine Rechte auf menschlichen Umgang verlieren. Wenn Du Dich einem unter Deinesgleichen nähern willst, so wird er Dich fliehen wie einen Aussätzigen; sogar wer an Deine Unschuld glaubt, wird Dich verlassen, sonst meidet man auch ihn. Gehe hin in Frieden, ich lasse Dir das Leben, aber es ist schlimmer als der Tod’.
Charles Alexis Henri Clérel de Tocqueville, französischer Philosoph, Politiker und Staatstheoretiker

 

Dazu passend, ein weiteres Stück wider dem Vergessen der Corona-Tyrannei:

 

“DIE GEHEIMAKTE DES CORONA-‘EXPERTENRAT’ “

Wir brauchen eine Aufarbeitung der Corona-Politik in Deutschland. Da die verantwortlichen Politiker, Politikberater und Personen des öffentlichen Lebens, die bei der sozialen Ausgrenzung von Ungeimpften mitgemacht haben, uns Diskurs und Aufarbeitung verweigern, habe ich vorgelegt und einen Dokumentarfilm über die deutsche Maßnahmenpolitik produziert.

Inhaltlicher Aufhänger sind die Protokolle des Corona-Expertenrats der Ampelregierung, die durch den Arzt Christian Haffner freigeklagt und teilgeschwärzt herausgegeben wurden.

In Teil 1: “Die Geheimakte Corona Expertenrat” setze ich mich mit der fragwürdigen Rolle der “Experten” auseinander, die die deutsche Corona-Politik durch ihre Beratungstätigkeit maßgeblich mitbestimmt haben. Im Zentrum stehen soll dabei die Frage, wie es im Winter 2021/22 in Deutschland zu den zahlreichen Grundrechtseinschränkungen, antidemokratischen Entgleisungen wie 2G oder 3G, Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, der einrichtungsbezogenen Impfpflicht, den Masken- und Testpflichten für Kinder, den Demo- und Berufsverboten kommen konnte – sowie zu den traurigsten, langfristigen Resultaten der deutschen Maßnahmenpolitik: Massive Impfschäden, überdurchschnittlich hohe Krankenstände, sowie eine statistisch signifikante Übersterblichkeit.

Teil 2 – “Epilog – Wie sind wir eigentlich hier hingekommen?” – ist ein Zoom aus der Causa Expertenrat in das “bigger picture”: Eine chronologische Zeitreise durch die Jahre 2016-2023. Dabei soll es unter anderem um die Frage gehen, wer die Nutznießer des globalen Pandemie-Regimes waren, warum in Deutschland die politische Stimmung gegen Ungeimpfte so eskaliert ist, wer beim deutschen Maßnahmenregime alles begeistert mit marschiert ist, wer nicht, und warum.

Alternative Links: hier und hier.

 

JANUAR 2024

26.01.2024

- Ein paar Corona-Links
- Tim Schnitger (CDU) mit einer Wutrede zum Ukraine-Konflikt
- Der deutsche Politiker Willy Wimmer im Jahr 2014: «Die USA und die NATO tragen die Fackel des Krieges nach Russland»

Corona:

Ein paar Links dazu:


 

Nicht Corona:

Tim Schnitger (CDU) mit einer Wutrede zum Ukraine-Konflikt

“Ich weigere mich diese ganze moralbesoffene Kriegspropaganda zu schlucken” – Tim Schnitger (CDU) mit einer Wutrede zum Ukraine Konflikt. Eine politische Wutrede die im positiven Sinn mehr Beachtung verdienen sollte.

Aber Vorsicht, wegen der Behauptung “dass Deutschland ‘von einem Imperium besetzt und mit Militärbasen übersät’ sei.”, ist Hr. Schnitger ein Fall für den Verfassungsschutz.

Diese Aussage von Herrn Schnitger ist selbstredend völliger Unsinn. Gemäß Wikipedia unterhält die US-Armee lächerliche …

über 40* Militäreinrichtungen in Deutschland, von denen zwei geschlossen werden sollen. Über 220 weitere wurden bereits geschlossen, meist nach dem Ende des Kalten Krieges in den 1990er Jahren. Die Gründe für die zahlreichen Schließungen liegen darin, dass die strategischen Funktionen der Stützpunkte, die als vorgeschobene Posten in einem Krieg gegen die UdSSR dienen sollten, seit dem Ende des Kalten Krieges nicht mehr relevant sind.

* Um genau zu sein: Es sind 45 Stück.

US Armee-Stützpunkte BRD

Deutschland ist keinen Frontstaat mehr; “die Front” verläuft nunmehr weiter östlich!

 

Atlantik-Brücke

Nehmen wir weiterhin bspw. die Atlantik-Brücke. So auf die Schnelle drei Links dazu:

Die Liste der Gremiumsmitglieder von der Seite der Atlantik-Brücke höchstselbst:

Oder HIER auf Wikipedia.

Gemäß der Seite Medien in Deutschland – Deutsche Medien und Journalisten sind aus historischen Gründen besonders eng in transatlantische Netzwerke eingebunden

»steht zwar deutsch-amerikanische Freundschaft drauf, aber letztlich ist die Atlantik-Brücke eher ein Trans­missions­mecha­nismus für amerikanische Ideen nach Europa.«

Vorstehendes ist gerade mal ein Bruchstückchen, aber allein daran wird bereits klar, dass die Aussage von Herrn Schnitger “dass Deutschland von einem Imperium besetzt sei” absolut und vollumfänglich an den Haaren herbeigezogen sein muss.

 

US-Militärbasen weltweit

Auch weltweit hat die USA kaum was zu melden.

US Military Bases Around the World

US Military Bases Around the World

Gemäß Wikimedia: A Map of US Military Bases

A Map of US Military Bases

 

Es kann keine Rede von einem US-Imperium sein. Auch das Römische Reich war ja kein Imperium; “Imperium Romanum”, alles Einbildung!

 

———–

Willy Wimmer könnte ebenfalls ein Fall für den Verfassungsschutz sein. Für dermaßen bodenlose Lügerei gehört der Mann und seine rechte Gesinnung wenigstens verfassungsrechtlich beobachtet:

Der deutsche Politiker Willy Wimmer im Jahr 2014: «Die USA und die NATO tragen die Fackel des Krieges nach Russland»

Im Herbst 2014 kritisierte der frühere verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion und ehemalige Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Willy Wimmer, die Außen- und Sicherheitspolitik des Westens. Insbesondere den USA warf er einen fortgesetzten Bruch des internationalen Völkerrechts vor. Wenn man das damalige Interview, erschienen in der deutschen Vierteljahreszeitschrift «DIE GAZETTE», heute liest, kann man nur eines sagen: Willy Wimmer war nachgerade ein Prophet. Wir recht er doch hatte! Und warum hat man nicht auf ihn gehört?

 

Allgemeines, vollkommen unabhängig von allem Vorstehendem:

 

Ironie – Definition

Die Ironie ist nach Definition ein Stilmittel. Der/die Sprecher*in täuscht mit dem rhetorischen Mittel eine Aussage vor, meint dabei jedoch genau das Gegenteil. (>>)

 

MERKE:

Nur weil rechtes Gesocks bestimmte Meinungen vertreten, bedeutet das im Umkehrschluss noch lange nicht, dass jeder, der dieselben bestimmten Meinungen vertritt, ebenfalls rechtes Gesocks ist.

Dies zu unterstellen, ist jedoch eine effektive Methode, eine Person und seine Ansichten ohne inhaltliche Auseinandersetzung zu diskreditieren und mundtot zu machen.

19.01.2024

- Mir kommt die Galle hoch!! Themenfremd: Die Journalistin Ulrike Herrmann (taz) träumt vom Umsturz und einer Öko-Diktatur
- Bestatterin packt aus: Jetzt kommt alles ans Licht | unzensiertes Interview mit Marlies Spuhler

Da kommt mir die Galle hoch!! Hört euch das an!

Die Journalistin Ulrike Herrmann (taz) träumt vom Umsturz und einer Öko-Diktatur

Dabei bleiben sie Lieblinge der Medien. Da macht keiner eine Skandal-Geschichte daraus. Sie ist ja keine Bäuerin. Was diese Frau sich für eine Zukunft wünscht, müssen Sie gehört haben.

Die Zukunft gemäß Frau Herrmann: keine Flugzeuge, keine Autos, keine Banken, keine Versicherungen, Rationierungen, usw.; die Frau meint das tatsächlich ernst!

Das Fatale daran ist, dass es sich meines Eindrucks nach leider nicht um eine bedauernswerte Einzelmeinung dieser Dame handelt. Diese Wolkenkuckucksheim-Traumtänzerei-Einstellungen greifen zunehmend um sich und werden / sind salonfähig.

Daher nochmals; lest gefälligst Folgendes :-):

Meine Güte, die Frau schwadroniert von einer “kleinen Kreislaufwirtschaft” und hat trotzdem zwei Publizistikpreise gewonnen. Es ist zum aus der Haut fahren! Mit ideologischem Wünsch-dir-was kann die (debitistische) Realität nicht einfach abgeschafft werden!!

Es geht um nichts weniger als den totalen Systemzusammenbruch. Ein Ereignis, welches im Eintrittsfall dem Asteroideneinschlag zu Zeiten der Dinosaurier gleicht, bei dem Dreiviertel des gesamten Lebens ausgelöscht wurden. Und jetzt komme mir bitte niemand damit, dass dies zu reißerisch und pessimistisch sei. Das ist es nicht!

Apropos Realität:

ARAL Strom-Ladestationen

 

Ein neues Habeck’sches 60-Milliarden-Loch schafft es kaum in die Schlagzeilen

50 neue Gaskraftwerke sollen beim Übergang auf erneuerbare Energien die Stromversorgung absichern. Für deren Bau fehlt Habeck allerdings viel Geld, wie eine Analyse nun zeigt. Es gibt über das von „Karlsruhe“ gerügte 60-Milliarden-Loch hinaus ein zweites 60-Milliarden-Loch. Wie schön für Habeck, dass diese Meldung von drei Ereignissen medial überdeckt wird.

Baden-Württemberg: Bürger müssen Strom sparen – Kapazitäten sind ausgelastet

Die Stromleitungen in Baden-Württemberg sind stark ausgelastet. Ein Netzbetreiber richtet sich an die Bevölkerung: Sie solle so wenig Strom verbrauchen wie möglich.

 

Nachstehend doch noch etwas Corona:

Bestatterin packt aus: Jetzt kommt alles ans Licht | unzensiertes Interview mit Marlies Spuhler

Haut einen nicht vom Hocker. Sollte man sich aber trotzdem anschauen.

Nur sicherheitshalber wird angemerkt, dass Frau Spuhler tatsächlich ein Bestattungsunternehmen betreibt.

12.01.2024

Wider dem Vergessen: 'Richtig Erinnern: Wichtiger Teil der Aufarbeitung – Ausgrenzung

Richtig Erinnern: Wichtiger Teil der Aufarbeitung – Ausgrenzung

Spahn 2G

Die Corona Pandemie und Reaktion der Politik und Medien ist bis heute nicht aufgearbeitet.

Es waren drei lange “Pandemiejahre” in der ohne jede Evidenz für eine Notlage von der Regierung Grundrechte einschneidende Maßnahmen gegenüber dem deutschen Bürger verhängt wurden. Die Leitmedien unterstützten und flankierten kritiklos die unverhältnismäßige und unsinnige Maßnahmenpolitik.

Untenstehende Sammlung stammt aus obigem Link (wobei ich nur die “interessantesten” Verfehlungen übernommen habe).

Doch zuvor ein paar eigene Anmerkungen:

Wie bekannt sein sollte, ist gute Propaganda „auf wenig zu beschränken und dieses ewig zu wiederholen.“ Daher reite ich propagandistisch wiederholend nochmals darauf herum :-).

An meiner Arbeitsstätte sind – mit Ausnahme von mir – alle gegen COVID-19 geimpft (bis auf eine Person auch alle mind. einmal geboostert). Von diesen ca. 15 Personen waren mittlerweile etwa Dreiviertel an Corona erkrankt; zwei oder drei sogar zweimal (ein doppelt und geboostert geimpfter Kumpel von mir im Übrigen auch).

Ich Ungeimpfter war zwar vor etwa zwei Monaten auch mal krank (mit einem wirklich merkwürdigen Krankheitsverlauf; so etwas hatte ich vorher noch nie). Aber wenn dass das furchteinflößende Corona-Dingens gewesen sein sollte (getestet habe ich nicht, wozu?), dann muss ich – und dabei halte ich mich zurück, mir würden auch weitaus schärfer Formulierungen einfallen – für alles, was abgelaufen ist, die Redewendung „Mit Kanonen auf Spatzen schießen“ bemühen.

Nicht wenig, was ich in Bezug auf Corona erlebt habe, hat mich erschreckenderweise sinngemäß unwillkürlich an die Ausführungen eines gewissen Adolf H. erinnert:

Wenn  er aus seiner kleinen Arbeitsstätte oder aus dem großen Betrieb, in dem er sich recht klein  fühlt, zum ersten Male in die Massenversammlung hineintritt und nun Tausende und  Tausende von Menschen gleicher Gesinnung um sich hat, wenn er als Suchender in die  gewaltige Wirkung des suggestiven Rausches und der Begeisterung von drei- bis viertausend  anderen mitgerissen wird, wenn der sichtbare Erfolg und die Zustimmung von Tausenden  ihm die Richtigkeit der neuen Lehre bestätigen und zum erstenmal den Zweifel an der  Wahrheit seiner bisherigen Überzeugung erwecken – dann unterliegt er selbst dem  zauberhaften Einfluß dessen, was wir mit dem Wort Massensuggestion bezeichnen. Das Wollen, die Sehnsucht, aber auch die Kraft von Tausenden akkumuliert sich in jedem  einzelnen. Der Mann, der zweifelnd und schwankend eine solche Versammlung betritt, verläßt sie innerlich gefestigt: er ist zum Glied einer Gemeinschaft geworden.

Abraham Lincoln hat es folgendermaßen formuliert: “Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.”

Ein Kommentar von hier fasst es gut zusammen:

Vorweg: „Ich bin 3x geimpft und sehe die Wichtigkeit einer Impfung“. Ich liebe jedoch im Besonderen eine freie Willensentscheidung, die ich auch jedem Anderen zugestehe. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, daß besonders die links-grünen Medien die Bevölkerung in ihrem Sinne indoktrinieren. Sie schüren bei den geimpften Menschen den Haß gegen die Impfverweigerer. Sie tun dies u.a. im Fernsehen im MoMa (Morgen-Magazin) , im MiMa, in der Tagesschau und in den Heute-Sendungen. Die Art und Weise in der sie dies tun, erinnert an unselige Zeiten in der deutschen Geschichte. Hier wird wiederum eine ganze Bevölkerungsschicht an den Pranger gestellt. Es fehlen nur noch Armbinden, die eine solche sichtbar machen sollen.

Wider dem Vergessen

Folgend die Sammlung aus dem oben gezeigten Link:

 

Für Ungeimpfte nur noch Zugang zu Arbeitsplatz, Lebensmittelgeschäften und Apotheken

Lauterbach Zugang Arbeitsplatz

 

Ungeimpfte isolieren und Impfpflicht einführen

ungeimpfte isolieren und Impfpflicht

 

Niemand darf der Nadel entkommen

Niemand darf der Nadel entkommen

 

Ungeimpfte bis März “geimpft, genesen oder leider verstorben”

Ungeimpfte bis März "geimpft, genesen oder leider verstorben"

 

Tafel nur noch für Geimpfte

Tafel nur noch für Geimpfte

 

2G bei Tafelkunden – Kein Essen für Ungeimpfte

2G bei Tafelkunden

 

Benachteiligung von Ungeimpften legitim

Benachteiligung von Ungeimpften legitim

 

Hubschrauber Tiefflüge um Kinder und Eltern zu verscheuchen

Hubschrauber Tiefflüge um Kinder und Eltern zu verscheuchen

 

Sterbehilfe nur mit Impfung

Sterbehilfe nur mit Impfung

 

Beugehaft und Rentenkürzung für Ungeimpfte

Beugehaft und Rentenkürzung für Ungeimpfte

 

Kostenbeteiligung für Ungeimpfte in der Krankenversorgung

Kostenbeteiligung für Ungeimpfte in der Krankenversorgung

 

Keine Speisen und Getränke für Ungeimpfte auf Weihnachtsmarkt

Keine Speisen und Getränke für Ungeimpfte auf Weihnachtsmarkt

 

2G im Supermarkt: Kein Zutritt für Ungeimpfte

2G im Supermarkt: Kein Zutritt für Ungeimpfte

 

Nächtliche Ausgangssperren für Ungeimpfte

Nächtliche Ausgangssperren für Ungeimpfte